· 

Leishmaniose -Impfung

Hautveränderungen verursacht durch Leishmaniose -Das Foto ist entstanden,wegen des Verbandes  weil er ein stark blutendes Ohr hatte Nicht aufhörende Blutungen können ebenfalls auf Leishmaniose hindeuten
Hautveränderungen verursacht durch Leishmaniose -Das Foto ist entstanden,wegen des Verbandes weil er ein stark blutendes Ohr hatte Nicht aufhörende Blutungen können ebenfalls auf Leishmaniose hindeuten

Es gibt 2 verschiedene Impfungen 

  • Leishguard  
  •  Grundimunisierung   3 mal  im Abstand  von 3 Wochen 
  • dann 1 x jährlich 
  • Nebenwirkungen sind bekannt, können aber durch eine gleichzeitige Spritze von  Metacam  unterdrückt werden

Jede Impfung ca 50 €

 

  • Letifend 
  •  neue Impfung 
  •  immer 1 x jährlich 

Nebenwirkungen sind (noch) nicht bekannt 

 

Jede Impfung ca  70€

 

Es muss immer vor jeder  Impfung ein Bluttest gemacht werden , also ebenfalls jährlich 

 

Die Impfung gibt keinen hundertprozentigen Schutz und eine Leishmanioseinfektion ist trotzdem möglich

 Eine Impfung bei Leishmanioseinfektion kann die Erkrankung stark verschlechtern

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0